Login für registrierte Nutzer

Tommi Kindersoftwarepreis
Tommi Kindersoftwarepreis

Gewinner und Nominierte

2017

Gewinner

KONSOLENSPIELE PLATZ 1

Bestimmen sie über 'Bearbeiten' die Inhalte der Liste.
 
Das sagt die Kinderjury: „Mario Kart 8 Deluxe“ soll beim TOMMI den ersten Platz gewinnen, weil im Schlachtmodus die Fetzen fliegen. In dem Spiel fahren wir hektische Autorennen mit sehr vielen Autos und sehr vielen Rennstrecken. Nachdem wir den Fahrer und das Fahrzeug ausgesucht haben, beginnt das Rennen. Unterwegs sammelten wir Boxen ein, die verschiedene Items haben, um dem Gegner Fallen zu stellen oder um schneller zu werden. Leider ist der Controller der Switch zu klein. Trotzdem: Es ist das beste Spiel der Welt.

KONSOLENSPIELE PLATZ 2

Bestimmen sie über 'Bearbeiten' die Inhalte der Liste.
 
Das sagt die Kinderjury: „Skylander Imaginators“ soll beim TOMMI den zweiten Platz gewinnen, weil es die beste Mischung aus Actionspiel und coolen Spielfiguren ist. Es macht einfach Riesenspaß, den bösen Zauberer Kaos daran zu hindern, die Skylander zu beherrschen. Besonders gut fanden wir, dass wir diesmal eigene Skylander kreieren durften. Es gibt fast unendliche Möglichkeiten. Die Level sind toll gestaltet und und es ist toll, dass wir die Figuren aus dem vorigen Spiele benutzen können. Es ist immer lustig, spannend und nicht brutal.

KONSOLENSPIELE PLATZ 3

 
Das sagt die Kinderjury: „Splatoon 2“ soll beim TOMMI den dritten Platz gewinnen, weil es ein Ballerspiel ist und ausnahmsweise endlich mal Spaß macht, richtig tief in der Tinte zu sitzen. Als Tintenfisch konnten wir durch die Farbe schwimmen und im Team kämpfen, um so viel Fläche wie möglich mit Farbe zu bespritzen. Das Team, das die meiste Fläche bekommt, gewinnt. Es ist aufregend, lustig, aber auch verrückt, dass so ein Superspiel entwickelt werden konnte. Wir wünschten, das könnten wir auch in echt machen.

PC-SPIELE PLATZ 1

 
Das sagt die Kinderjury: „Portal Knights“ soll beim TOMMI den ersten Platz gewinnen, weil es so viel zu reisen, zu entdecken und zu bauen gibt. Es hat eine schöne Landschaft und wir müssen gegen Skelette und Monster mit Schwert, Feuer und so kämpfen. Toll, dass man auch zu zweit spielen kann. Wir mochten die mystischen Splitter und die magischen Tore. Es ist ein ähnliches Spiel wie „Minecraft“, aber wie ein verbessertes „Minecraft“. Wer das große Abenteuer sucht und kreativ sein will, kann hier in eine tolle Welt eintauchen und ganz viel Spaß haben.

PC-SPIELE PLATZ 2

 
Das sagt die Kinderjury: „Crazy Machines 3“ soll beim TOMMI den zweiten Platz gewinnen, weil dabei viel gedacht, probiert und experimentiert werden muss, damit eine verrückte Kettenreaktion ausgelöst wird. Manche von uns kannten das Spiel von ihren Vätern, die alte Versionen zu Hause hatten. Es gibt viele Level, die sehr schwierig sind. Aber nach einer Weile hatten wir den Dreh raus oder jemand in unserem Team hatte eine rettende Idee. Eigentlich müsste es viel mehr solche Spiele geben, dann würde Physik in der Schule mehr Spaß machen. Daumen hoch.

PC-SPIELE PLATZ 3

 
Das sagt die Kinderjury: „Queens Quest 2” soll beim TOMMI, den dritten Platz gewinnen, weil wir Wimmelbildspiele über alles lieben. Es gibt eine spannende Geschichte um ein Mädchen, das einen Zaubertrank gebraut hat, damit man fliegen kann. Der wurde aber geklaut und sie versucht ihn wieder zu bekommen. Dabei gibt es ganz viele Aufgaben und Logikrätsel, bei denen wir uns besonders stark konzentrieren mussten. Wir sammeln Dinge ein, mit denen wir Zugang zu anderen Orten bekommen, damit immer wieder neues passiert. Die besondere Stimmung gefiel uns sehr.

APPS PLATZ 1

 
Das sagt die Kinderjury: „Pet Hotel Premium“ soll beim TOMMI, den ersten Platz gewinnen, weil wir Tiere liiiiiieben. Wir mussten uns um Tiere kümmern, sie füttern, sauber halten und streicheln. Die Tiere sind so niedlich und so echt wie ein echtes Haustier. Die Katzen sind so süß. Am Besten hat uns gefallen, dass wir in einem Spiel lernen, Verantwortung zu übernehmen. Es ist vielfältig und superlustig, simpel, aber trotzdem raffiniert.

APPS PLATZ 2

 
Das sagt die Kinderjury: „Conni Englisch“ soll beim TOMMI den zweiten Platz gewinnen, weil wir gar nicht gewusst haben, wie richtig gut Lernsoftware sein kann. Viele von uns sind mit den Geschichten von Conni aufgewachsen und wir fanden es schön zusammen mit Tom den Zoo auf Englisch zu entdecken. Das Spiel nützt für die Schule, weil wir so englische Wörter lernen. Wir konnten bei dem Spiel „Wiederholen“ drücken, wenn wir etwas nicht richtig verstanden hatten. So locker macht Englischlernen richtig Spaß.

APPS PLATZ 3

 
Das sagt die Kinderjury: „Im Garten der Pusteblume“ soll beim TOMMI den dritten Platz gewinnen, weil es ganz anders als die anderen Apps war. Wir fanden es einfach schön, mal eine richtige Geschichte wie in einem richtigen Bilderbuch erzählt zu bekommen. Wir mochten die tollen Bilder und die tolle Stimmung der Erzählung. Im Spiel mussten wir Pusteblumen sammeln. Dabei wurde es nie stressig, sondern irgendwie auch beruhigend. Das hatten wir in einer App so noch nie erlebt. Wir möchten mehr solche Geschichten spielen. Unbedingt.

ELEKTRONISCHES SPIELZEUG PLATZ 1

 
Das sagt die Kinderjury: „Cozmo“ muss beim TOMMI den ersten Platz gewinnen, weil wir in dem kleinen Roboter einen echten Spielkameraden gefunden haben. Cozmo ist ein kleiner süßer Roboter. Er kann sogar ein Gesicht scannen und den Namen, den wir eingegeben haben, nennen, wenn er dieses Gesicht sah. Es gibt eine App dazu mit Spielen. Cozmo hat drei große Würfel, die wir zum Spielen brauchen. Cozmo hat auch echte Gefühle, denn wenn er bei einem Spiel verliert, wird er böse und schleudert seine Würfel umher. Das kennen wir gut.

ELEKTRONISCHES SPIELZEUG PLATZ 2

 
Das sagt die Kinderjury: „Osmo Pizza Co“ soll beim TOMMI den zweiten Platz gewinnen, weil es eine gute Grafik und schönes Spielzeug hat. Außerdem mussten wir mit Geld umgehen. Groß und Klein haben daran Spaß und die Verständlichkeit ist einfach der Hammer. Wir waren nach ein paar Minuten wie gefesselt und wollten es nicht mehr hergeben. Beim Spielen dachten wir, live dabei zu sein. Wenn wir mal Abwechslung brauchten, konnten wir die Pizzeria auch umgestalten, und wenn ein VIP-Gast kam, flippten wir innerlich total aus und fühlten uns geehrt.

ELEKTRONISCHES SPIELZEUG PLATZ 3

 
Das sagt die Kinderjury: „Lernroboter Dash: Blockly“ soll beim TOMMI den dritten Platz gewinnen, weil wir den knuddeligen Roboter mit dem großen Auge sofort ins Herz geschlossen hatten. Er ist schlau, lustig und süß. Das Design ist toll ist und wir durften ihn programmieren, damit er viele Dinge kann, die wir ihm befohlen haben. Das Programmieren ist sehr gut verständlich und nicht kompliziert. Dash kann reden, fahren und die Farbe ändern. Außerdem macht er lustige Geräusche, die einfach nur gute Laune machen.

SONDERPREIS KINDERGARTEN UND VORSCHULE

 
Das sagen die Pädagogen: Mit „Osmo Coding Awbie“ lernen Kinder Programmieren, ohne es zu merken. Awbie sucht seine tierischen Freunde im Wald, aber den Weg müssen die jungen Spieler ihm zeigen – und zwar mit Spielsteinen, die vor dem Tablet angeordnet werden. Awbie macht nur das, was die Kinder im Kindergarten ihm sagen. Daher landet er immer mal wieder im Wasser, was aber stets für viel Erheiterung sorgt. Der Aufbau ist insgesamt sehr niedrigschwellig und insbesondere am Anfang mit vielen Hilfen, sodass Kinder problemlos loslegen können. Die jungen Spieler lernen mit „Osmo Coding Awbie“, Richtungen zu unterscheiden und zu zählen. Nicht zuletzt wird auch das abstrakte Denken geschult, da es immer schwieriger wird, den Weg zu finden sowie Hürden zu überwinden. Die Kinder müssen vorausschauend planen und die zu laufende Strecke programmieren, um Awbies tierische Freunde wiederzufinden. Die Kinderjury hatte sehr viel Spaß bei der Bewältigung der Aufgaben und Programmieren wurde zu einem Abenteuer, das die Jury-Kinder so faszinierte, dass sie gar nicht mehr aufhören wollten..
 

Nominierte

KATEGORIE PC-SPIELE

 
Das sagt die Fachjury: In diesem witzigen Spiel erleben Kinder ein Abenteuer im Weltraum. Die Kämpfe sind rundenbasiert und mit verschiedenen Waffen müssen die Gegner ausgeschaltet werden. Zudem gibt es viel zu entdecken und auch das eigene Raumschiff lässt sich modifizieren. Das Spiel ist zwar vielseitig und facettenreich, allerdings können die vielen Funktionen zu Beginn verwirren und es dauert etwas, bis man sich in die Spielmechanik hineingedacht hat. Der Wille, lange Texte zu lesen, musst schon vorhanden sein, damit der Charme und Humor bei den Spielern ankommt.
Ab 8 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: In diese liebevoll-ironische Bilderbuchwelt und ihre schrägen Helden muss man sich einfach verlieben! Robert, den König der Flötennasen, und seine treue Taube durch eine fantastische Comicwelt zu begleiten, ist spannend und kurzweilig. Dabei löst man vertrackte Rätsel und lässt sich gern die Geschichte der Suche nach dem letzten Windmönch erzählen. Hier steht nicht krasse Action, sondern eine ruhige, aber nie behäbige Märchenstunde mit durchaus politischen Bezügen auf dem Programm, die einem hilft, sich für eine Weile aus dem Alltag der wirklichen Welt hinauszuträumen.
Ab 8 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Die Brettspiel-Umsetzung für PC erklärt die Regeln während des ersten Spiels in einem Tutorial. Die Hintergrundmusik ist atmosphärisch passend und die Steuerung mit der Maus intuitiv, sodass auch jüngere Spieler nicht überfordert werden. Die 3D-Grafik lässt, nach einem entsprechenden Zug, anschaulich animiert die entstehenden Städte aus den Karten emportreten. Fans des Brettspiels wird es besonders freuen, dass sie mit dieser Umsetzung um das lästige Punktezählen herumkommen. Bis zu sechs Spieler treten lokal oder online gegeneinander an. Eine schöne Ergänzung.
Ab 8 Jahre
 
Einen Baukasten mit unterschiedlichsten Materialien, mit denen man ohne Rücksicht auf Konsequenzen experimentieren und die aberwitzigsten Konstruktionen zusammenbasteln kann – wer würde sich das nicht wünschen? Genau das bietet „Crazy Machines“ und obendrein jede Menge mechanischer Rätsel, die auf den tatsächlichen physikalischen Eigenschaften der Objekte basieren. Mit dem Editor kön-nen Kinder sogar selbst neue Objekte und Rätsel erstellen und mit der Community tauschen.
Ab 9 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Es gibt inzwischen einige Spiele, die auf Minecraft machen, doch meistens handelt es sich nur um einen schwachen Abklatsch des Originals. „Portal Knights“ macht dagegen alles richtig: Das Prinzip „Baue und Überlebe“ wird hier in eine zugänglichere Form gebracht, die insbesondere beim Einstieg weniger spröde daher-kommt als die Minecraft-Welt. Insbesondere Fantasy-Fans kommen auf der Suche nach Abenteuern in dem wunderschön und fantasievoll gestalteten 3D-Sandbox-Game auf ihre Kosten.
Ab 10 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Wimmelbilder zum Suchen, Knobeln und Kombinieren gehören zu den unkaputtbaren Genres und Purple Hills hat diese Kunst in unzähligen Spielen zur Meisterschaft gebracht. Dank der ebenso versponnenen wie ansprechenden Grafik und den moderaten Systemanforderungen lassen sich auch Spielmuffel davon schnell in den Bann ziehen. Kaum zu glauben, dass das immer noch funktioniert und den Entwicklern immer neue schräge Einfälle kommen.
Ab 8 Jahren
 
Das sagt die Fachjury: Auch wenn „Franz Kafka – Das Videospiel“ letztlich nicht viel mit dem Leben und Werk des Schriftstellers zu tun hat, ist die Beschäftigung mit dem Pro-gramm lohnenswert. Zumindest für Heranwachsende, die der ungewöhnlichen Atmo-sphäre des skurrilen Puzzle-Abenteuers etwas abgewinnen und die weit genug um die Ecke denken können, um die teilweise knallharten Rätsel zu lösen. Wer partout nicht weiterkommt, weil er keine Ahnung hat, was das Spiel eigentlich von ihm will (was immer wieder passiert und eine erfrischende Erfahrung im normierten Gaming-Alltag ist), darf sich netterweise von einer Hilfsfunktion unter die Arme greifen lassen.
Ab 10 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Ein Brettspiel in ein Computerspiel umzumodeln ist gar nicht so einfach und ist auch schon oft schiefgegangen. Im Falle von „Zug um Zug“ allerdings ist es überraschend gut geglückt, sodass man nun auch am Bildschirm und gegen den Computer um Bahnlinien kämpfen und seine Züge möglichst schnell und ökonomisch von einem Ort zum nächsten schicken und bald gar nicht mehr aufhören kann. Toll!
Ab 8 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Das Spiel dreht sich rund um den Jungen Knietzsche, dem viele Fragen durch seine leicht philosophisch angehauchten Gedankengänge schwirren. Dem Spieler steht es dabei frei, ganz eigene kleine oder große Geschichten zu erzählen, die kreativ und individuell ausgestaltet werden können. Hierin liegt ein großer Pluspunkt des Spiels, da es kaum feste Gestaltungsrahmen gibt und nahezu alles möglich ist. Eigene Texte können verfasst und mit einer Vielzahl an Figuren, Gegenständen etc. ausgestattet werden. Sie lassen sich auch sehr einfach per Klick oder Touch variieren. Kleinere Kinder ohne Schreibkenntnisse gestalten eine Bildergeschichte, größere Kinder haben die Möglichkeit, noch einen Text hinzuzufügen.
Ab 8 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Dieses comichaft gestaltete Spiel bringt einfach puren Spielspaß. „Max & Flocke“ versuchen auf ihrer Mission, die Übeltaten von Dr. Superschreck zu vereiteln. Immer wieder verursacht Dr. Superschreck dabei brenzlige Situationen mit seinem Schreckensrad, bei dem der Spieler dazu aufgefordert wird, zu reflektieren: Wie würde ich handeln? Welches ist die klügste Handlung? Hier wird das Verstehen von Problemsituationen geschult. Allerdings ist das Spiel an manchen Stellen dann doch zu textlastig und die Geduld wird etwas strapaziert. Insgesamt aber ein spannen-der und witziger Spielspaß.
Ab 8 Jahre

KATEGORIE KONSOLEN-SPIELE

 
Das sagt die Fachjury: Über Mario Kart muss man nicht mehr viele Worte verlieren, außer dass es auf der Switch-Konsole noch mehr Spaß macht. Denn die kann man überall hin mitnehmen und auf langweiligen Familienfeiern oder im Krankenhaus andere zu einem schnellen Rennduell herausfordern. Die neuste Version ist zudem picke-packevoll mit Strecken, Fahrzeugen und Fahrern, die man zum größten Teil bereits kennt, die aber noch nie so vollzählig versammelt waren wie hier.
Ab 6 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: „Portal Knights“ ist ein Action-Rollenspiel in einer dreidimensio-nalen Sandbox-Welt. Das Spielprinzip erinnert sehr stark an „Minecraft“. Die Spielenden bauen zufällig generierte Klötzchenwelten auf und Blöcke ab, sammeln Rohstoffe, stellen aus Materialen Gegenstände her und kämpfen gegen unterschiedliche Monster. Dabei reisen sie zwischen Inseln hin und her. Zudem gilt es, verschiedene Quests zu lösen und sich stetig weiterzuentwickeln, um sich gegen die immer anspruchsvolleren Gegner durchzusetzen. Die Elemente sind kindgerecht gestaltet und das Spiel setzt auf Erkundungsreize, Neugierde und Kreativität.
Ab 10 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Auch im neuen „Skylanders“ muss Bösewicht Kaos bezwungen werden. Das Beste am Spiel ist, dass man seine Fantasie einsetzen und seine eigenen Skylanders mithilfe von Kreationskristallen erschaffen kann. Sogar die Fähigkeiten kann man sich selbst aussuchen. Doch auch „Kaos“ beherrscht diese Magie und erschafft sich seine sogenannten Doomlander. Die Auswahl der Kleidungsstücke ist gewaltig und im Laufe des Spiels schaltet man immer mehr frei. Insgesamt macht es sehr viel Spaß, und es ist toll, seiner Fantasie freien Lauf zu lassen und dann die Imaginators im Kampf zu steuern.
Ab 8 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: In einer Art Aufbausimulation soll der Spieler eine Oase zum Wachsen und Blühen bringen, indem er durch fleißiges Wirtschaften Wüstenbewohner anlockt, die wiederum für eine zunehmend bunte und attraktive Siedlung sorgen. Die nötigen Ressourcen stammen von Ausflügen in die bedrohliche Wüste, die in Form eines klassischen, mit Kämpfen durchsetzten Action-Rollenspiels stattfinden. Ein zauberhaftes orientalisches Fantasy-Märchen, das den Spieler nie überfordert und ihn viele Stunden für seinen aufmerksamen und überlegten Einsatz belohnt.
Ab 8 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Wer nur mit dem Handy auf Pokémon-Suche geht, versäumt einiges, wie „Pokémon Sonne/Mond“ beweisen. Die bauen auf der bekannten Formel auf: Junger Abenteurer erkundet die Welt, fängt eine Unzahl fantasievoller Kreaturen und besteht auf seinem Weg zum Pokémon-Meistertitel etliche Prüfungen. Angereichert wird das Erfolgsrezept aber mit wunderschönen Inselwelten, neuen Protagonisten und einer packenden Geschichte. Wie die vorhergehenden Generationen der Serie zieht das bewährt-brillante Such- und Sammelprinzip gnadenlos in seinen Bann.
Ab 8 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Anders als „Mario Kart“ und „Micro Machines“ ist „Dirt 4“ ein realistisches Rennspiel mit sehr guter Grafik. Der Spieler hat die Wahl zwischen Sim- und Arcade-Modus, die in ihrer Komplexität sehr unterschiedlich sind. So kommen auch unerfahrenere Spieler auf ihre Kosten, ohne dass Dirt-Kenner sich langweilen müssten. Eine spezielle Herausforderung sind etwa die anspruchsvolle Steuerung und die Richtungsanweisungen des Co-Piloten. Viele verschiedene Modi und Einzelchallenges ermöglichen aber einen schnellen Einstieg und kurze, abwechslungsreiche Matches.
Ab 8 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Wie fühlt es sich wohl an, ein echter Formel-1-Fahrer zu sein? An dieses Erlebnis ist man wohl noch nie so nah herangekommen wie in diesem Spiel. Nicht nur Fahrer, Autos und Kurse sind exakt die gleichen wie in Wirklichkeit. Auch das Fahrverhalten der Wagen wurde so exakt wie möglich der Realität nachempfunden. Wer eine Karriere startet, lernt außerdem nach und nach eine Menge über die Abläufe in einem Formel-1-Rennen. Und nicht zu vergessen: Das Spiel ist nach einer anfangs etwas frustrierenden Einspielzeit unheimlich packend. Auf diese Weise lernt man auch, dass es sich lohnt, an einer Sache dranzubleiben.
Ab 10 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Übung macht den Meister. Der Erfolg in Pro Evolution Soccer 2017 kommt nicht von selbst, der Spieler muss schon Zeit und Geduld in seine virtuelle Fußballlaufbahn investieren, um Siege gegen den Computer oder menschliche Konkurrenz zu erringen. Eine realistische Ballphysik, wirklichkeitsnahe Animationen, kluge Mitspieler und ausgefeilte Taktikoptionen sorgen allerdings dafür, dass das Geschehen stets fair und motivierend bleibt und der Einsatz des Spielers spürbar belohnt wird. Zahllose Teams, Tausende Spieler sowie diverse Solo- und Mehrspielermodi machen PES 2017 zu einem virtuellen Sportereignis, das nie langweilig wird.
Ab 10 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Wer meint, dass Videospiele früher leichter waren, der sollte sich mal an dieser klassischen Kollektion der so genannten 8-Bit-Ära aus den frühen 80ern und 90ern versuchen. Duck Tales (1980), Duck Tales 2 (1993), Chip N’Dale 1&2 (1990 und 1994), der Seitwärts-Shooter Tale Spin (1991) und das Hüpfspiel Darkwing Duck (1992) haben auch heute noch ihren Reiz und sind, irgendwie passend zu A-Hörnchen und B-Hörnchen, ganz harte Nüsse. Man muss für diese Reise in die Gamesgeschichte also eine Menge Geschick, Timing und vor allem Geduld mitbringen. Die Sammlung wurde sehr liebevoll aufgemacht und mit jeder Menge Bonusmaterial versehen.
Ab 8 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Shooter-Action ohne Gewaltdarstellung, das bot bereits Teil 1. Als menschenartige Charaktere, die sich in Tintenfische verwandeln können, hetzen Spieler in aufregenden Multiplayer-Gefechten über clever designte Schauplätze, die in die Farbe des Teams getaucht werden sollen. Vor allem für kurzfristige und zeitlich beschränkte Einsätze an der Farbkanone eignet sich Splatoon 2 perfekt, dank nur kurzer Einarbeitungszeit und rasanter Mehrspielerrunden. Vorbildlich ist zudem die Steuerung, die gekonnt bewegungssensitive und klassische Steuerelemente verquickt.
Ab 10 Jahre

KATEGORIE APPS

 
Das sagt die Fachjury: Mit ihrer Englisch-App bringt die beliebte Conni Vor- und Grundschülern ein paar Dutzend englische Begriffe aus den Bereichen Kinderzimmer, Nahrungsmittel und Tiere nahe. Die Inszenierung ist Conni-typisch – kleine Fans der Bücher und Filme erkennen den Zeichenstil und Connis Stimme wieder. Die Such- und Wortlege-Spiele sind motivierend und lassen die Begriffe schnell erlernen. Ein Belohnungssystem, bei dem durch verdiente Münzen eine Burg aufgebaut und ausgestattet wird, führt dazu, dass die Worte ausdauernd trainiert werden. Eine tolle App für die ersten Gehversuche in der englischen Sprache.
Ab 6 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: „Serena Supergreen und der abgebrochene Flügel“ gewinnt junge Mädchen für wissenschaftliche Berufe. Innerhalb des Adventures stehen Serena und ihre Freundinnen vor einigen Hindernissen, die Mädchen dazu veranlassen, technische Aufgabenbereiche spielerisch zu erproben, um Ausbildungsberufe im Bereich der erneuerbaren Energien kennen zu lernen. Die hebt sich von standardisierten Angeboten für Mädchen aus den App-Stores ab und ist für Kinder sehr sicher, vollständig vertont und steht kostenlos zum Download bereit.
Ab 8 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Der Löwe will der Löwin imponieren, und so macht er sich in die Savanne auf, um Tieren wie Krokodil oder Giraffe einen Besuch abzustatten und von deren Biotopen aus Postkarten an seine Herzensdame zu schicken. Vorher muss er sich aber in kleinen Spielen beweisen – mal in typischen Aufmerksamkeitstests wie Memory, mal bei einfachen Deutschübungen wie dem Finden von Nahrungsmitteln mit einem bestimmten Anfangsbuchstaben. Und wer hier nichts lernen sollte, bekommt beim Spielen wenigstens gute Laune. Ausgehende Links und Werbung verstecken sich im kindergesicherten Elternbereich.
Ab 6 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Mit Schneiderin Anna wie eine Pusteblume durch das Tal der Windmühlen fliegen. Dort, wo perfekte Maschinen den Menschen alles abnehmen und dadurch das Träumen eingestellt wurde, versucht Anna die Träume zurückzugewinnen. Die wunderschöne, fast schon philosophische Geschichte wird um ein Spiel, das beliebig oft wiederholt werden kann, herumerzählt. Die App ist zudem sehr sicher: Es gibt keine bedenklichen Inhalte, keine Werbung und keine Links, die aus der App herausführen. Der Elternbereich ist durch eine Kindersicherung geschützt.
Ab 6 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Die toll inszenierte Geschichte dreht sich um die Tochter des berühmten Professor Layton: Katrielle. Zwölf Fälle müssen sie und der Spieler lösen, was die Beschäftigung mit zahllosen serientypischen Rätseln erfordert. Sachaufgaben, Labyrinthe oder Logikpuzzles fordern mal mehr, mal noch mehr Grips vom Spieler, der sich Tipps durch eine geringere Belohnung erkaufen kann. „Layton‘s Mystery Journey“ ist ein umfangreiches Rätselabenteuer und bei Story wie Spielmechanik klein und groß bestens unterhält.
Ab 10 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Es ist ein Textadventure, das einen sofort in seinen Bann zieht: Der Leser schlüpft in die Rolle eines Teenagers in einem Erziehungscamp. Was er getan hat, bleibt zunächst unklar. Dabei fesselt einen nicht nur die packende Erzählung und deren Untermalung mit atmosphärischen Soundeffekten, auch die immer wieder geforderten Entscheidungen, die der Leser treffen muss und die sich spürbar auf den Fortgang der Geschichte auswirken, ziehen ihn in das Geschehen und machen das Abenteuer des Protagonisten rasch zu seinem eigenen. Hidden Island ist eine interaktive Geschichte, wie sie nicht im Buche steht.
Ab 10 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Wer genau hinsieht, der kann selbst im dichtesten Großstadtdschungel jede Menge Natur entdecken, stößt in kleinen und großen grünen Oasen zwischen Asphalt und Beton auf eine bunte Palette an Tier- und Pflanzenarten. Doch was kriecht und fliegt da eigentlich? Was wuchert da über den Boden und reckt sich empor? Die Bestimmung von Tieren und Pflanzen gelingt mit der App auch dem biologischen Laien, Laut- und bald auch Bilderkennung machen die Detektivarbeit im Lebensraum Stadt noch ein bisschen einfacher. Das Smartphone zu nutzen und gleichzeitig die Natur zu entdecken, muss sich nicht ausschließen. Ein grünes Abenteuer für die ganze Familie!
Ab 8 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Nachdem junge Tierfreunde dank Hersteller Tivola in der Ver-gangenheit bereits Hunde- und Katzenhoteliers werden durften, können sie nun auch kleinen Haustieren einen Unterschlupf anbieten. Chinchillas, Hamster und sogar Ratten werden im PetHotel mit Wasser und Nahrung versorgt, Ställe werden gereinigt und Streicheleinheiten verteilt. Im weiteren Verlauf stoßen sogar Ponys, Hunde und Katzen zum stetig wachsenden Heimtierzoo. Das Aufbauspielprinzip motiviert und der Ausbau der Tierpension macht nicht zuletzt wegen der hübschen Grafiken und Animationen viel Spaß.
Ab 8 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Auf geht’s in den Wald und Dschungel! Und hier gibt es eine richtig laute Welt zu entdecken. Toll hierbei: Man kann aus drei verschiedene Modi wählen – Tierlaute, nachgemachte Tierlaute vom Sprecher sowie eine kurze Beschreibung des ausgewählten Tieres. Und der Stimme des Sprechers hört man einfach gerne zu. Ein schönes virtuelles Bilderbuch für die ganz jungen Abenteurer, mit dem sie eine Menge über Wald und Dschungel lernen. Zudem ist die App für Kinder vollkommen sicher und ohne störende Verlinkungen oder bedenkliche Inhalte.
Ab 6 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Wie entstehen Blitz und Donner? Was ist ein Tornado? Und wieso ist der Mond mal kugelrund und dann wieder kaum zu sehen? Auf der Suche nach den verlorenen Farben des Regenbogens Rudi lernen Kinder spielerisch eine ganze Menge über das Wetter und den Mond. Sie werden behutsam durch die App angeleitet, sodass sie stets wissen, was zu tun ist. Und obendrein: Links, die Kinder versehentlich aus der App herausführen könnten, sind mit einer Kindersicherung versehen. Ein rundum gelungener farbenfroher Spaß für wissbegierige Kleine und Große.
Ab 5 Jahre

KATEGORIE ELEKTRONISCHES SPIELZEUG

 
Das sagt die Fachjury: Der Lernroboter Dash ist einerseits ein über ein Smartphone oder Tablet zu steuerndes Spielzeug, zugleich aber auch ein anspruchsvoller Sparing-Partner zum spielerischen Programmieren. Es gibt unterschiedliche Apps, je nachdem, wie weit die Kinder in die Materie einsteigen wollen. Mit der Blockly-App werden richtige kleine Programme erstellt. Das ist gar nicht so kompliziert, da keine komplizierten Befehle eingetippt werden müssen. Stattdessen werden die Befehle aus einer großen Bibliothek mit vielen Möglichkeiten ausgewählt. Selbst Anweisungen, die auf Klatschen, Rufen oder Anheben reagieren, sind möglich. Knuffig und klug.
Hinweis von jugendschutz.net: App nutzt Tracking (Dadurch können Nutzerprofile erstellt und zu Marktforschungs- bzw. Werbezwecken genutzt werden. Daten werden laut Herstellerangaben nur für interne Analysen verwendet)
Ab 6 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Anspruchsvolle Versuche, gepaart mit lehrreicher Theorie, das war schon immer die Stärke der Kosmos-Baukästen und gilt auch für KosmoBits. Der Zusammenbau des Arduino-Mini-Computers im Konsolenformat ist schnell erledigt, denn der eigentliche Clou von KosmoBits sind die Sensoren für Licht, Temperatur, Schall und Bewegung. Die dazugehörigen Spiele stellen den Einstieg in die Welt des Programmierens dar - und zwar von Projekten, in denen der Mini-Computer auf reale Ereignisse reagiert und zwar wiederum mit sicht- oder hörbaren Ergebnissen. Ein Ergebnis dieses Lernprozesses ist somit auch, dass die Macht der Computer eben nicht nur virtuell, sondern ganz real ist.
Ab 10 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Auf dem Display befindet sich Awbie, ein furchtbar süßes We-sen, das am liebsten Erdbeeren vertilgt, die in einer farbenfrohen Landschaft herum-liegen. Um Awbie zu steuern nutzt der Spieler allerdings keinen Spiel-Controller oder Touch-Kommandos, sondern Programmierblöcke, die zu kurzen Befehlssequenzen vor dem Bildschirm zusammengefügt werden. So werden Kinder auf sehr spielerische und unterhaltende Weise an die grundlegende Logik des Programmierens herangeführt und erleben ein ungewöhnliches, indirekt zu steuerndes Abenteuer.
Hinweis von jugendschutz.net: App nutzt Tracking (Dadurch können Nutzerprofile erstellt und zu Marktforschungs- bzw. Werbezwecken genutzt werden. Daten werden laut Herstellerangaben nur für interne Analysen verwendet)
Ab 5 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Mit dem Calliope Mini, der sich wunderbar im Klassenverband einsetzen lässt, lernen Kinder spielerisch und optisch ansprechend Grundlagen des Programmierens kennen. Dazu werden lediglich der kostengünstige Mikrocontroller und ein Webbrowser benötigt. Mit anschaulichen und spannenden Aufgaben kann der Calliope Mini punkten. Lehrer und Schüler bekommen jeweils ein eigenes Heft, das perfekt für die jeweilige Zielgruppe aufbereitet ist und eine Menge Zusatzinformationen bietet. So einfach, so clever!
Ab 10 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Grundvoraussetzung ist die Installation der Carlsen Clever App (hier in der Beta-Version getestet), die in ihrer Bedienung sehr geradlinig und intuitiv gestaltet ist. Das Lernspiel ist so konstruiert, dass auf jeder Seite im beigefügten Buch ein Symbol angefügt wurde, das über die App angetippt wird. Danach legt man das Smartphone einfach auf den vorgesehenen Rahmen im Buch und ein Spiel beginnt. Hier steht das spielerische Lernen von Algorithmen im Vordergrund. Ein kleiner Roboter dient dabei als Spiel- und Identifikationsfigur. Schön ist die Verknüpfung zwischen App und klassischem Buchmedium.
Ab 8 Jahre
 
Das sagt die Fachjury:Die Carrera-Bahn, der Klassiker unter den elektronischen Spielzeugen, macht sich in die Zukunft auf. Die App ist dabei nicht einmal die wichtigste Zutat. Der größte Nutzen besteht vielmehr darin, dass man mit dem Tablet einen prima Rundenzähler hat und auch die Rundenanzahl variabel einstellen kann. Noch besser ist die Boxenstopp-Funktion, die Fahrzeuge nach dem Zufallsprinzip zum Tanken oder zum Reifenwechsel einbestellt, sowie die Ghost-Funktion, mit der man auch dann Rennen fahren kann, wenn gerade kein Mitspieler zur Verfügung steht.
Ab 6 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Die Möglichkeiten des kleinen Robos sind (noch) limitiert, dafür trötet und quäkt sich Cozmo sofort in jedes nicht vollkommen versteinerte Herz. Dass er sich Gesichter merken kann und einen mit Namen anspricht, trägt ebenfalls wesentlich zum Vermehren der Sympathiepunkte bei. Man kann sich noch so oft sagen, dass er ein Stück Technik ist – der Haustiereffekt stellt sich auch bei Erwachsenen ein, und es macht einfach Spaß, im immer wieder bei seinen Tricks zuzuschauen. Bleibt zu hoffen, dass bald ein paar neue dazukommen.
Ab 8 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Das Kinder-Tablet und die für ein Jahr ohne Zusatzkosten nutzbare Mitgliedschaft „FreeTime Unlimited“ bieten Kindern eine riesige Auswahl an digitalem Enter- und Edutainment. Sie erhalten eine ihrem Alter angemessene und an ihren Interessen orientierte Vorauswahl an E-Books, Videos, Lern-Apps und Spielen. Das Gute: Die Inhalte sind werbe- und zusatzkostenfrei. Außerdem gewährt der eigene Webbrowser nur Zugriff auf vorab geprüfte Seiten. Vorteil für Eltern: Der Elternbereich hat viele Einstellungsmöglichkeiten für eine sichere Nutzung.
Ab 3 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Das Konzept, virtuelle und reale, haptisch erfahrbare Welten miteinander zu verbinden, ist einfach genial. Pizzas auf dem Bildschirm zusammenzustellen, ist eine Sache. Aber es tatsächlich zu tun und direktes Feedback vom iPad zu bekommen, macht einfach noch viel mehr Spaß. Osmo ist eine Ergänzung, die eigentlich serienmäßig zum Apple-Tablet ausgeliefert werden sollte.
Hinweis von jugendschutz.net: App nutzt Tracking (Dadurch können Nutzerprofile erstellt und zu Marktforschungs- bzw. Werbezwecken genutzt werden. Daten werden laut Herstellerangaben nur für interne Analysen verwendet)
Ab 5 Jahre
 
Das sagt die Fachjury: Daten auf den Tiptoi-Stift laden und schon kann sie losgehen, die wilde Verbrecherjagd. Bereits der Aufbau der Polizeistation macht kleinen Bastlern großen Spaß und ist für Kinder leicht zu bewältigen. Im Gebäude lassen sich mit dem Stift viele Flächen antippen, alle Gegenstände werden so in das Spiel integriert. Der Stift liefert neben viel Hintergrundwissen über die Arbeit der Polizei auch kleine Spiele und unterhaltsame Aufgaben. Der Ablauf erklärt sich selbst und wird auch nach langer Zeit nicht langweilig. Auch in Sachen Sicherheit eine absolute Empfehlung.
Ab 8 Jahre

SONDERPREIS KINDERGARTEN UND VORSCHULE

 
Das sagen die Medienpädagogen: Mit dem Cubetto können schon die Jüngsten programmieren lernen. Die Grundidee ist, dass Kinder den Würfel namens Cubetto mit Hilfe von Programmcodes über einen bedruckten Teppich steuern. Das Besondere an dem Spiel ist, dass die Programmschritte ohne Bildschirmmedien und lediglich mit kleinen beschrifteten, je nach Funktion farblich und auch nach Form unterschiedlichen Blöcken vorgenommen werden. Cubetto ist einfach zu bedienen, fast alles ist aus Holz und die Aufgaben sind dem Alter angemessen. Ein liebevoll gestaltetes Spiel, das schöne Materialien mit Digitalem verbindet, gleichzeitig Kinder an das Programmieren heranführt und logisches und abstraktes Denken fördert.
Ab 5 Jahre
 
Das sagen die Medienpädagogen: Das sehr kreative Spiel bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, Straßen zu gestalten, egal ob Autobahnen, Holzbrücken oder einfache Asphaltstraßen. Dann geht es los: Autos fliegen über Rampen und lassen sich drehen. Figuren, Autos und Straßentypen sind frei wählbar. Mit einer Fülle unterschiedlicher Automodelle müssen Hindernisse überwunden und Levels gemeistert werden. Es macht viel Spaß, beim Bauen die Fantasie walten zu lassen und die jeweiligen Fahrzeuge auszuprobieren. Dabei kommt es insbesondere auf eine gute Vorstellungskraft und Kreativität an, damit Strecken geplant und umgesetzt werden können – und Fiete nicht in einer Sackgasse landet.
Ab 5 Jahren
 
App für iOS: Das sagen die Medienpädagogen: Rose will musizieren, aber um eine kleine Band zusammenzustellen, muss sie erst einmal ihre Freunde finden, die sich überall versteckt haben. Vom pupsenden Hamster bis zum Piano spielenden Wal gibt es in jeder Tonlage tolle Musiker zu finden. Sobald der Spieler fünf von ihnen gefunden hat, geht es los zum Auftritt, wo unter bunten Scheinwerfern und weiteren Special Effects gerockt wird. Während jüngere Kinder spielerisch den Unterschied zwischen unterschiedlichen Tonlagen kennenlernen, können Kinder mit geschulteren Ohren innerhalb des Suchspiels ganz gezielt nach Musikern mit bestimmten Stimmen suchen, um eine kleine Band aufzubauen. BandDings trainiert die akustische und visuelle Wahrnehmung und animiert zum mit- und nachmachen.
Ab 5 Jahre
 
Das sagen die Medienpädagogen: Filme anschauen macht viel Spaß, Filme selbst herstellen noch viel mehr. Mit dem „Fox & Sheep Filmstudio“ können nun auch bereits junge Tabletnutzer zu kleinen Filmproduzenten werden. Kinder können zwischen verschiedenen putzigen Figuren als Protagonisten wählen und überlegen, wo die Handlung stattfindet. Da treffen sich Fuchs und Küken mitten in der Stadt oder Schaf und Feuerwehrmann auf der Blümchenwiese. Mit der richtigen Musik im Gepäck kann dann die Aufnahme gestartet werden: Per Wischbewegung werden die Spielfiguren über den Bildschirm bewegt und kleine Geschichten erzählt, die man sich hinterher beliebig oft anschauen kann. Die App regt die Kreativität von Kindern an und animiert sie, kleine Handlungen zu erfinden und darzustellen – und auch anzuschauen.
Ab 6 Jahre
 
Das sagen die Medienpädagogen: Mit „Osmo Coding Awbie“ ist Programmieren lernen kinderleicht: Awbie liebt Erdbeeren, muss aber den richtigen Weg finden, um ganz viele dieser Leckereien zu finden. Mittels mitgelieferter Spielsteine, die von den Kindern vor dem Tablet angeordnet und durch einen mitgelieferten Spiegelaufsatz für die Kamera auf das Gerät übertragen werden, wird Awbie gesteuert. Während es zunächst um die Steuerung von Richtung und Entfernung geht, kommen im weiteren Verlauf auch Hindernisse dazu, die mit neuen Befehlen überwunden werden müssen. Die App gibt stets eine kindgerechte Einführung der Spielmechanismen. Kinder lernen hierbei erste grundlegende Programmierlogiken kennen, müssen Richtungen benennen und übertragen und auch das Zählen wird geübt.
Hinweis von jugendschutz.net: App nutzt Tracking (Dadurch können Nutzerprofile erstellt und zu Marktforschungs- bzw. Werbezwecken genutzt werden. Daten werden laut Herstellerangaben nur für interne Analysen verwendet)
Ab 5 Jahren
 
 
Cozmo (Anki)
Osmo Pizza Co (Tangible Play)
Fire HD 8 Kids Edition (Amazon)
PC & Mac: Holy Potatoes! We’re in space?! (Daedalic)
iOS: Osmo Coding Awbie (Tangible Play)
Osmo Coding Awbie (Tangible Play)
iOS: Fox&Sheep Filmstudio (Fox & Sheep)
PC: Carcassonne (ASMODEE Digital)
Teilnahmebedingungen
-  Aufruf TOMMI 2017
-  Aufruf für die Kinderjury
PC & Mac: The Inner World: Der letzte Windmönch (Headup Games)
TOMMI - Der deutsche Kindersoftwarepreis 2017
-- Preisverleihung 2017
-- Preisverleihung 2016
-- Preisverleihung 2015
-- Preisverleihung 2014
-- Preisverleihung 2013
-- Preisverleihung 2012
Elektronisches Spielzeug: Primotoys: Cubetto (PrimoToys)
Tiptoi Spielewelt Polizei (Ravensburger)
Lernroboter Dash: Blockly (Wonder Workshop)
iOS: Band Dings- ein Musik-Abenteuer (dodings)
Osmo Pizza Co (Tangible Play)
iOS & Android: Fiete Cars
PC: Portal Knights (505 Games)
PC: Crazy Machines 3 (Daedalic)
PC: The Franz Kafka Videogame (Daedalic)
PC: Queen’s Quest 2: Stories from the past (S.A.D./ Purple Hills)
-  Appeal (english)
kinderjury@work
-  Bildergalerie 2017
-  Bildergalerie 2016
-  Bildergalerie 2015
-  Bildergalerie 2014
-  Die Kinderjury
-  Teilnehmende Bibliotheken
-  Alle Unterlagen zum Herunterladen
PS4: Portal Knights (505 Games)
-- Nominierte
Switch: MarioKart Deluxe (Nintendo)
-  2014
-- Gewinner
3DS: Ever Oasis (Nintendo)
Switch & PS4: Skylanders Imaginators (Activision)
-  2013
-- Nominierte
PC: Ticket To Ride (ASMODEE Digital)
-  2016
-- Gewinner
-- Nominierte
Gewinner und Nominierte
-  2017
-- Nominierte
Web: Max & Flocke: Jagd auf Dr. Superschreck (BBK/planetlan)
-- Nominierte
Web: Knietzsches Geschichtenwerkstatt ( SWR)
-  2015
-- Gewinner
PS4: Dirt 4 (Codemasters)
3DS: Pokémon Sonne/Mond (Nintendo)
PS4: F1 2017 (Codemasters)
-  2012
-- Nominierte
-- Gewinner
-  2011
-- Nominierte
-- Gewinner
iOS /Android: Der Löwe - ein Lese- und Schreibabenteuer (Beltz)
-  2007
-- Gewinner
iOS /Android Serena Supergreen (the Good Evil/Wissenschaftsladen Bonn/TU Dresden)
-  2008
-- Gewinner
iOS /Android: Layton´s Mystery Journey (Level 5)
iOS /Android: Im Garten der Pusteblumen (Mixtvision)
PS4: The Disney Afternoon Collection (Capcom)
-  2010
-- Nominierte
PS4: PES 2017 (Konami)
-- Gewinner
iOS /Android : Conni Englisch (Carlsen)
-  2009
-- Gewinner
Switch: Splatoon 2 (Nintendo)
-- Gewinner
Switch: Mario Kart Deluxe (Nintendo)
Switch: Splatoon 2 (Nintendo)
Switch &PS4: Skylanders Imaginators (Activision)
iOS /Android: Naturblick (Museum für Naturkunde Berlin)
iOS /Android: Mission X: Hidden Island (Carlsen)
iOS /Android: Im Garten der Pusteblumen (Mixedvision)
iOS /Android : Conni Englisch (Carlsen)
Cozmo (Anki)
Crazy Machines 3 (Daedalic)
PC: Portal Knights (505 Games)
iOS /Android: PetHotel Premium (Tivola)
Queens Quest 2 (S-A-D/ Purple Hills)
-  2004
-- Gewinner
-  2005
-- Gewinner
iOS /Android: PetHotel Premium (Tivola)
-  2002
-- Gewinner
-  2003
-- Gewinner
-  2006
-- Gewinner
Calliope Mini mit Lehrer-Schüler-Material (Cornelsen/Calliope)
Osmo Coding with Awbie (Tangible Play)
Carrera Go !!! Plus (Stadlbauer)
Carlsen Clever: Einfach programmieren (Carlsen)
iOS: Rudi Regenbogen (Hello, November)
Bibliotheken
iOS: Deine laute Welt - Wald & Dschungel (DenverMP GmbH)
Fachjury
Kosmobits (Kosmos)
Presse
-  Bildmaterial
-  Pressemitteilungen
-  Presseresonanz
Lernroboter Dash (Wonder Workshop)
Initiatoren und Partner