Login für registrierte Nutzer

Tommi Kindersoftwarepreis
Vorhang auf für die Gewinner des TOMMI 2013

Neuer Rekord: Rund 4500 Kinder nahmen in über 20 Bibliotheken bundesweit teil, um die TOMMI-Sieger für die Kategorien Konsole, PC und Apps zu bestimmen. Gewinner des Sonderpreises Kindergarten & Vorschule ist eine App.
Nach knapp vier Wochen intensiver Jurytätigkeit stehen die Sieger endlich fest: Bei den Konsolen überzeugte das aberwitzige Abenteuer "Lego City Undercover" (Nintendo). Mit "Giana Sisters Twisted Dreams" (bitComposer Games) für PC und "Take It Easy" (Ravensburger Digital) in der Kategorie Apps stellen die Kinder zwei deutsche Entwickler aufs Siegertreppchen. Beim Kindergarten & Vorschulpreis räumte die App "Fiete" (Ahoiii) aus Köln ab. Erstmals wurden in allen Bibliotheken auch iPads eingesetzt.
Doch bevor die Mädchen und Jungen die Geräte in den Bibliotheken zum Glühen brachten, wurden die Nominierten von einer renommierten Fachjury festgelegt. Daraufhin durften die Kinder  Glühwürmchen retten, heiße Verfolgungsjagden fahren oder sich ganz klassisch mit einem 4-Bit-Spielecomputer und dem obligatorischen Handbuch auseinandersetzen. Nun wurden die Preisträger (siehe Anhang) auf der Frankfurter Buchmesse ausgezeichnet.
 
TOMMI schlägt seinen eigenen Rekord
Wie immer hatten die Kinder das letzte Wort. In diesem Jahre strömten 4447 Kinder in die Bibliotheken und hielten dort das Personal mächtig auf Trab. Zur Erinnerung: In den zwei Jahren zuvor nahmen bei fast gleicher Anzahl der Bibliotheken jeweils 3500 Mädchen und Jungen teil. "Der ungeheure Zulauf", erklärt TOMMI-Co-Initiator Thomas Feibel, "liegt daran, das sich mittlerweile das TOMMI-Projekt mit der Kinderjury und seinen Partizipationsmöglichkeiten bei den Kindern in den Bibliotheken mächtig herumgesprochen hat". Und Co-TOMMI-Initiator Marko Petersen, Geschäftsführer der Family Media, ergänzt: "Unser besonderer Dank gebührt an dieser Stelle dem Deutschen Bibliotheksverband und dem Engagement den vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Bibliotheken, die in den letzten Wochen mit medienpädagogischer Umsicht diese riesige Kinderjury betreut hat und sich dabei auch von technischen Hürden nicht entmutigen ließ." Für den Sonderpreis Kindergarten & Vorschule testeten Mitarbeiterinnen des Instituts für Lese- und Medienforschung der Stiftung Lesen die Spiele in Kindertagesstätten und Bibliotheken.
Auch in diesem Jahr stand der Preis unter der Schirmherrschaft der scheidenden Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder (MdB).

11.10.13


PM_TOMMI13_Gewinner_final.pdf
Start