Login für registrierte Nutzer

Tommi Kindersoftwarepreis
Mahlow: Gemeindebibliothek Blankenfelde-Mahlow

Interview mit Heike Richter:

"Wir sehen uns als Bibliothek in einer Mittler- und Dienstleister-Funktion, da wir Ansprechpartner sind für Menschen aller Altergruppen und egal welcher sozialen Schicht und auch aus vielen verschiedenen Ländern."

Welche Aktivitäten bietet Ihre Bibliothek an?

Unsere Bibliothek bietet seit meheren Jahren Spiele-Tage halbjährlich in einer Zweigstelle an, jeweils an einem Samstag von 11.00 bis 16.00, in diesem Rahmen beteiligen wir uns auch an der bundesweiten Aktion Stadt-Land-Spielt im September des laufenden Jahres. Weiterhin gehen wir bereits seit 3 Jahren in alle unsere Kitas und Horte in unserer Gemeinde und spielen dort mit Eltern, ErzieherInnen und Kindern der jeweiligen Zielgruppe. In der Blankenfelder Zweigstelle stehen jederzeit während der Öffnungszeiten eine WIIU-Konsole sowie eine Nintendo-Konsole zum Spielen bereit, die Spiele werden alle 2 Wochen gewechselt, in der Mahlower Zweigstelle finden die Kinder eine Nintendo-Konsole. Wir arbeiten seit Jahren mit Nintendo zusammen, sei es mit Spiele- oder Bastelaktionen, die dann jeweils von Kolleginnen von uns und Promotern von Nintendo betreut. Wir arbeiten im Rahmen einer kommunalen Bildungslandschaft seit vielen Jahren mit allen Kitas und Horten sowie den Grund- und weiterführenden Schulen in unserer Gemeinde zusammen, für dieses Jahr ist die Kooperation mit den Jugendclubs sowie den Schulsozialarbeitern geplant und weitere neue Projekte Maker-Space mit 3-D-Drucker sowie 3-D-Stiften stehen an. Weiterhin sind wir im Sommer natürlich beim Sommerleseclub dabei und führen auch regelmäßg Lesungen mit Kinderbuch-AutorInnen durch.

Haben Sie etwas Besonderes?

Wir haben vor 5 Jahren einen Kreativmarkt in unserer Gemeinde initiiert und organisiert, dieser findet 2 x jährlich in einer unseren Zweigstellen sowie dem Bürgerhaus dort statt, auch da steigt die Anzahl der Workshops mit jedem Jahr an, kreatives Gestalten und ein Miteinander mit den LeserInnen unserer Bibliothek sind für uns ein Selbstverständnis. In diesem Jahr soll es im 2. Halbjahr das 1. Mal einen Gaming-Tag in der Bibliothek für Alt und Jung geben.


Welche Rolle haben Ihrer Meinung nach Computer- und Konsolenspiele in der heutigen Kindheit?

Computer- und Konsolenspiele sind ein normaler Bestandteil der kindlichen Bildung und zählen daher auch bereits seit vielen Jahren zu unserem Angebot in der Bibliothek


Welche gängigen Probleme haben aus Ihrer Sicht Eltern und Pädagogen bei Computerspielen und Konsolenspielen?

Die Eltern- und PädagogInnengeneration ist häufig noch ohne diese Medien großgeworden und es gibt daher immer wieder Berührungsängste und fehlendes Verständnis für diesen Medienbereich und auch immer wieder Diskussionen mit uns, warum so etwas von uns angeboten wird.

Welche Lösungen können Sie für diese Probleme als Bibliothek anbieten?

Wir bilden seit einigen Jahren unsere ErzieherInnen mit einem Bildungstag in der Bibliothek weiter - "Vom Kinderbuch zur App", wo wir in 3 Workshops das pädagogische Fachpersonal mit unserer Homepage, Suchstrategien, digitalen Angeboten wie e-books, Tip-Toi bzw. Ting-Stiften usw. vertraut und neugierig auf diese Medien machen, wo bei wir auch immer wieder auf unsere aktuellen Kinderbücher und Kinder-CD und Filme hinweisen. Wir haben alle Tip-Toi-Bücher und Spiele im Bestand, aktualisieren diesen auch ständig und für alle Kitas und Horte sowie Schulen stehen Ting-und Tip-Toi-Stifte zum Ausleihen bereit. In diesem Jahr ist auch der Kauf von Tonie-Boxen geplant sowie Tonis zum Ausleihen.

Welche Rolle haben Bibliotheken im Internetzeitalter?

Wir sehen uns als Bibliothek in einer Mittler- und Dienstleister-Funktion, da wir Ansprechpartner sind für Menschen aller Altergruppen und egal welcher sozialen Schicht und auch aus vielen verschiedenen Ländern. Wir sind Ansprechpartner für Wünscher und Ideen, erkennen Defizite in der kindlichen Bildung und können dann auch auf Grund unserer Erfahrungen und unserem sehr aktuellen und großen Bestand neue Projekte in unser bereits vorhandenen Bildungslandschaft initiieren und installieren. Wir sind jederzeit ansprechbar, haben durch unsere umfangreichen Öffnungszeiten von Montag bis Samstag eine große Präsenz und reagieren auch auf Anfragen per Mail oder telefonisch schnell und sofort.

Welche Intention verfolgen Sie und Ihre Bibliothek als Partner beim TOMMI?

Wir möchten neue Erfahrungen machen und diese unseren Kindern, Jugendlichen sowie den pädagogischen Fachkräften wie ErzieherInnen, SozialarbeiterInnen und LehrerInnen anbieten und möchten von den erfahrenen Kolleginnen und Kollegen auch gern lernen.

Ihre persönliche Vision von Kind und Computer?

Ich wünsche mir, dass Kinder Computer bzw. Tablets als ein Selbstverständnis wahrnehmen und darüber neben Unterhaltung und Spaß auch Bildung erfahren.

Gemeindebibliothek Blankenfelde-Mahlow

Standort Mahlow

Fliederweg 10

15831 Blankenfelde-Mahlow

https://blankenfelde-mahlow.bibliotheca-open.de

 


14.04.18